Höhlentauchen in der Source du Lison 5.04.2014


Nach einigem Recherchieren im Netz und in unserem Bekanntenkreis sind wir (Sandy&Thomas) ins grenznahe Frankreich gefahren um in der Source du Lison zu tauchen.
Nach einer dreistündigen Fahrt sind wir auf dem Parkplatz angekommen. Zu unserer Überraschung waren wir die einzigen dort obwohl die Quelle ein Touristenmagnet ist.
Zuerst sind wir dann mal ohne Tauchgepäck hoch zur Quelle gegangen um das Gelände etwas unter die Lupe zu nehmen. Nach ca. 200m neben der Lison hergegangen sahen wir zum ersten mal die Kaskade der Source du Lison die wirklich Atemberaubend ist. Dann noch ein paar Treppenstufen hoch und wieder runter und da war auch schon die Höhle die einen gigantischen Eindruck macht.
Tauchgepäck hochtragen, Anzug anziehen und los geht der Spass.
Die Source du Lison die Übrigens die zweitgrösste Karstquelle Frankreichs ist, ist bekannt für ihre mässige Sicht. So haben wir sie auch erlebt maximal 1,5-2m Sichtweite und einiges an Sediment auf den Felsen die bei jeder Behrührung die Sichtweite noch mehr einschränkt.
Die Höhle ist voll mit Leinengewirr das es auch nicht gerade einfacher macht. Trotzdem sind wir 77min in der Höhle getaucht bei einer maximaltiefe von 26m. Nach etwas Sauerstoffdeko auf 6m sind wir zufrieden wieder an der Oberfläche angekommen.
Wir werden im Spätherbst nochmals zurückkehren und die Höhle hoffentlich bei besseren Sichtverhältnisse erleben dürfen.

Viel Spass beim Anschauen!
Diashow verwenden!

Fotos: Sandra Vollmar