Osterweekend Doubs/Ain (F)

Da es auf dem Cavecondition einen Eintrag gab der besagte dass die Source de Dessoubre eine Sichtweite von etwa 5m hatte, sind wir (Thomas, Conny, Silvia und Rico) am Ostersamstag in das nah gelegene Departement Doubs gefahren. Überraschenderweise war das Restaurant de la Source wegen Bauarbeiten geschlossen und somit waren wir ganz alleine. Nachdem wir das ganze Gerödel zum Austritt der Quelle hochgetragen hatten machten wir einen wunderschönen Tauchgang in der Dessoubre bis und mit Siphon Nr.5

Nach dem Tauchgang  nutzten wir die Abwesenheit der Restaurantbetreiber und machten einen Grillplausch auf dem Platz der normalerweise voller Touristen ist. Als wir da sassen und uns die Bäuche vollschlugen habe ich einen Eintrag auf Facebook gelesen, dass in der Source du Groin gute Sichtweite sein soll. Obwohl es nochmals eine Dreistündige Fahrt dahin war entschlossen wir uns am nächsten Tag dort zu tauchen. Nach dem Grillplausch fuhren wir dann noch ca. zweieinhalb Stunden in Richtung Groin dass wir am Morgen etwas ausschlafen konnten. Silvia fand dann etwa 45min von der Höhle entfernt ein wunderschönes Hotel in dem wir hervorragend gegessen und geschlafen haben. Nach einem reichhaltigen Frühstück fuhren wir zur Groin und dort waren wir wieder ganz alleine. Das Beste war, dass der Topf fast bis oben voll war und somit mussten wir unsere Ausrüstungen nicht den mühsamen Sandhügel runter- und wieder hiinaufschleppen. Nach einem wirklich schönen Tauchgang sind wir dann äusserst gut gelaunt wieder im Topf aufgetaucht. Nach dem obligaten Dekobier räumten wir die Ausrüstungen zusammen  und entfachten den Grill wieder. Mit vollgeschlagenen Bäuchen überlegten wir was am Ostermontag zu machen sei. Dann kam der Vorschlag dass wir eine kleine Höhlentour in der Grotte de la Cascade in Motiers  zu machen. Und danach nach Hause zu fahren. Dieser Vorschlag wurde von allen gutgeheissen und so sind wir wieder etwas in Richtung Genf gefahren um kurz vor der Grenze in ein Hotel zu buchen. Am nächsten Tag machten wir wie geplant eine kleine Höhlentour in der Motiers und nahmen danach die die Sourde die gleich am Weg zurück zum Parkplatz lag unter die Lupe. Leider konnten wir auch nach längerem Suchen keinen vernünftigen Zugang finden. So war dann das schöne Wochenende auch schon wieder vorbei und wir durften uns auf dem Heimweg an den schönen verstopften Autobahnen in der Schweiz erfreuen.

Viel Spass beim Anschauen!
Diashow verwenden!